Was bedeutet fairTEiLBAR? Im Wort fairTEiLBAR stecken für uns als Team alle Elemente, die uns in unserem Konzept wichtig sind. Wir wünschen uns, dass es offene und bedingungslose Zugänge zu geretteten Lebensmitteln für alle gibt. Das finden wir einfach fair. Außerdem halten wir den Aspekt des Teilens gerade in der heutigen Zeit für ungemein wichtig, wo die Ressourcen immer knapper werden und möchten daher die geretteten Lebensmittel und die Freude, die es macht, sie zu verwenden mit vielen Menschen teilen. Aus der Bar am Ende des Wortes geht für uns hervor, dass wir nicht nur ein Laden sind, sondern mit Bistro und Projektküche bewusst Möglichkeiten anbieten möchten, die zum Verweilen und Mitmachen einladen.
 Was ist eigentlich euer Ziel? Wir möchten Lebensmittelverschwendung reduzieren (am allerliebsten ganz vermeiden) und dafür sorgen, dass uns möglichst viele Menschen dabei unterstützen. Das Thema soll bei allen ankommen und die Wertschätzung für Lebensmittel deutlich steigen. Da das Phänomen Lebensmittelverschwendung sehr vielschichtig/ komplex ist und so an unheimlich vielen Stellen vom Produzenten bis zum Verbraucher tolle Lebensmittel verloren gehen, möchten wir mit dem Konzept der fairTEiLBAR gleich an mehreren Stellen ansetzen. Auch du kannst uns dabei helfen, diese Ziele zu erreichen.
 Was ist der Unterschied zu Tafel und/ oder foodsharing? Zunächst einmal haben wir große und wichtige Gemeinsamkeiten, denn wir alle haben das gleiche Ziel: die Wertschätzung von Lebensmitteln. Mit der fairTEiLBAR wollen wir Lebensmittel retten und Menschen den Zugang zu diesen Lebensmittel geben, wo andere Initiativen aus verschiedenen und berechtigten Gründen an ihre Grenzen stoßen. Wir möchten also eine sinnvolle Ergänzung zu Tafeln, foodsharing und anderen Organisationen sein und der Verschwendung von Lebensmitteln noch vielfältiger und kraftvoller begegnen zu können. So verstehen wir alle Organisationen und Initiativen zum Thema als wichtige Partner*innen und wünschen uns gegenseitige Bereicherung und Unterstützung.
 Dürft ihr Lebensmittel über dem MHD überhaupt abgeben? Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist kein verbindliches Verbrauchsdatum. Lebensmittel, die das MHD bereits überschritten haben, dürfen also mit einem klaren Hinweis darauf, dass sie bereits abgelaufen sind, abgegeben werden.
 Wie sieht Euer Sortiment aus? Unser Sortiment später im Laden - als auch bei unseren Pop Ups - richtet sich immer nach dem, was gerade an Lebensmittel gerettet werden kann/ muss. Ein festes Sortiment, wie Du es aus dem Supermarkt kennst, wird es so vermutlich nicht geben, aber eine sehr bunte Auswahl immer wieder wechselnder Produkte, die von Dir gerettet werden wollen.
 Wann zieht Ihr in einen Laden? Das können wir aktuell noch nicht genau sagen. Aber soviel sei verraten: Wir arbeiten fleißig daran, unserem Traum der fairTEiLBAR an einem festen Standort in Münster zu verwirklichen. Bis es soweit ist, schau gerne regelmäßig bei unseren Pop Ups vorbei.

Copyright © 2018 fairTEILBAR

Impressum

Kontakt: hallo@fairteilbar-muenster.de